Swing the old way

Die Liste der Woche: Robbie Williams‘ Plattensammlung

Robbie auf Schellack

Wer mag es nicht, das legendäre Album Swing When You’re Winning, mit dem uns Robbie Williams vor zwölf Jahren beglückte, die Generationen versöhnte und selbst die letzten Zweifler verstummen ließ? Am 15. November legt er mit Swings Both Ways eine zweite Platte im alten Stil vor. Der Hauptunterschied: Waren auf der ersten Platte fast nur Coverversionen, nehmen sie auf der zweiten etwa die Hälfte ein – den Rest hat Williams mit anderen Autoren geschrieben. Eine ausführliche Rezension folgt. Zur Einstimmung hat die Fragmenteum-Redaktion eine Liste der Original-Songs zusammengestellt, die Williams auf seinen beiden Swing-Alben adaptiert hat. Da es nicht immer möglich war, das erste „Original“ aufzutreiben, sind also die frühesten Aufnahmen aufgelistet, die auf Spotify zu hören sind – in chronologischer Reihenfolge. (Nicht-Originale werden in Klammern vermerkt.)

Das MP3-Album The Original Masters Robbie Williams Swings The Great American Songbook versucht sich ebenfalls an einer solchen Zusammenstellung, bietet aber meistens nur die populärsten Versionen der Lieder. Außerdem fehlen darauf einige Songs (z. B. Little Green Apples, I Wan’na Be Like You).

Hier die Spotify-Liste (HTTP): (Viel Spaß beim Hören!)

  1. Whispering Jack Smith: Me And My Shadow (1927) [Original von Frank Fay, ebenfalls 1927]
  2. Harry Richman & His Orchestra: Puttin‘ On The Ritz (1930) [aus dem Film Puttin‘ On The Ritz]
  3. Kurt Gerron: Die Moritat von Mackie Messer (1930) [aus der Dreigroschenoper, 1956 eingespielt von Louis Armstrong als Mack the Knife]
  4. Ozzie Nelson: Dream A Little Dream of Me (1931) [The Mamas & the Papas machten den Song 1968 zum Hit.]
  5. Cab Calloway: Minnie the Moocher (1931)
  6. Fred Astaire: Let’s Face The Music And Dance (1936) [aus dem Film Follow The Fleet]
  7. Fred Astaire: They Can’t Take That Away From Me (1937) [aus dem Film Shall We Dance]
  8. Tommy Dorsey & Edythe Wright: The Lady Is A Tramp (1937) [Original von Mitzi Green, 1936, aus dem Musical Babes In Arms]
  9. Ray Bolger & Judy Garland: If I Only Had A Brain (1939) [aus dem Film Der Zauberer von Oz]
  10. Duke Ellington and his Famous Orchestra: Concerto for Cootie (1940) [1944 mit Gesang von Al Hibbler aufgenommen als Do Nothing Till You Hear From Me]
  11. Fred Astaire: One For My Baby (1943) [aus dem Film Sky’s The Limit]
  12. Nat King Cole Trio: Straighten Up And Fly Right (1944)
  13. Charles Trenet: La mer (1946) [Bobby Darin veröffentlichte den Song 1959 in der englischen Fassung als Beyond the Sea]
  14. Merle Travis: Sixteen Tons (1947) [Tennessee Ernie Fords Version aus dem Jahr 1955 wurde ein Hit und ist heute die bekannteste.]
  15. Bing Crosby & Frank Sinatra: Well, Did You Evah? (1956) [aus dem Film High Society, Original von 1939 aus dem Musical Du Barry Was A Lady]
  16. Dean Martin: Ain’t That A Kick In The Head (1960) [aus dem Film Ocean’s 11]
  17. Frank Sinatra: Have You Met Miss Jones? (1961) [Der Song stammt von 1937, Musical: I’d Rather Be Right]
  18. The Kingston Trio: It Was A Very Good Year (1961) [Robbie Williams singt es im Pseudo-Duett mit Frank Sinatra.]
  19. Bobby Darin: Things (1962)
  20. Louis Prima & Phil Harris: I Wan’na Be Like You (The Monkey Song) (1967) [aus dem Film Das Dschungelbuch]
  21. Frank Sinatra & Nancy Sinatra: Somethin‘ Stupid (1967) [Original von Carson & Gale aus dem gleichen Jahr]
  22. Jerry Jeff Walker: Mr. Bojangles (1968)
  23. Roger Miller: Little Green Apples (1968)

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s