Die Wurzel allen Übels

Die Liste der Woche: Ein Sampler über Geld, Teil 2
Euro-Skulptur in Frankfurt (Foto: Lukas Gedziorowski)

Euro-Skulptur in Frankfurt (Foto: Lukas Gedziorowski)

Hier kommt sie, die Fortsetzung der Playlist über das Thema Nummer Eins: Geld. Für die Andrews Sisters ist es die Wurzel allen Übels, Fred Astaire will es unbedingt loswerden, Dean Martin brennt es einen Loch in die Tasche. Die Skyliners träumen davon, dass es Pennies regnet. Für The Ink Spots gehört zum Glück mit Geld auch eine Frau.

Doch nicht jeder ist von dieser Engführung angetan: Lefty Frizzell ist mit seinem Baby nicht so glücklich, weil es ihn an Geld erinnert, da es von Mann zu Mann gehe. Und die Everly Brothers leiden darunter, dass ihre große Liebe sich einen wohlhabenden Mann wünscht. James Brown bedauert zunächst, dass er zwar Geld, aber keine Liebe habe. Dann sieht er ein, dass Geld keinen besseren Menschen aus ihm gemacht habe. „Ain’t there something money can’t buy?“, fragen Youth-Hold Unlimited, und The Ink Spots finden die Antwort darauf: „The best things in life are free.“-  Auch wenn sie selbst von einem Vermögen träumen.

Voller Stolz auf diese Liste, mit der wir uns wieder mal selbst übertroffen haben, wünschen wir ein angenehmes Lauschen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s