Berliner Fragmente #16: Serie

Foto: Lukas Gedziorowski

Foto: Lukas Gedziorowski

Ein emblematisches Fragment sollte für sich funktionieren, aber nie allein stehen. Emblematische Fragmente sind nicht nur eine Sache des Plurals, sondern vor allem der Serie. Sie bilden eine unendliche Liste, die zwar an einem bestimmten, aber willkürlichen Punkt beginnt – und nicht enden kann. Sie muss ständig fortgesetzt werden. Immer wieder müssen die Fragmente abbrechen und neu ansetzen, jeden Gedanken weiterdenken und immer wieder revidieren. Erst die Serie kann das Potenzial des Einzelnen entfalten. Nur als unabgeschlossene Gesamtheit können emblematische Fragmente der Totalität entgegenstreben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s